Montag Uni, Dienstag Uni, Mittwoch Uni, Donnerstag … Jeder Tag ist gleich. Plötzlich fällt uns auf: Weihnachten steht vor Tür! Warum nicht nach mal den Vorlesungen gemütlich über den Weihnachtsmarkt schlendern?

Auf Weihnachten stimmt sich jeder anders ein. Für den einen gibt es Punsch, für den anderen Glühwein. Du liebst Bratwurst und Schokofrüchte, wir lieben Schupfnudeln und gebrannte Mandeln. Abende auf dem Weihnachtsmarkt gehören einfach für die meisten dazu.
Deshalb hier ein kleiner Überblick von uns. Jeder Weihnachtsmarkt hat seine eigenen Traditionen und Bräuche. Es gibt große, kleine, mittelalterliche und alternative. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Den klassischen Stuttgarter Weihnachtsmarkt findet ihr in der Innenstadt. Los geht es mit dem Märchenland auf dem Schlossplatz, der Markt erstreckt sich dann bis zum Rathausplatz. Fressbuden aller Art, bunte Stände, Zuckerwatte, Kerzen, Marmelade, Schnitzereien – Hier findet wirklich jeder etwas. Wir haben unseren Hunger mit leckerem Langos mit Käse und Sauerrahm auf dem Rathausplatz gestillt. Dazu gab es weißen Glühwein – empfehlenswert!

Ein Abstecher ins Finnische Weihnachtsdorf lohnt sich auf jeden Fall! Wenige Schritte entfernt, könnt ihr am Karlsplatz nordische Weihnachten mit traditionellen roten Holzhütten, Lagerfeuer, Rentierfellen, finnischen Wichteln und natürlich jede Menge leckerer Köstlichkeiten erleben.
29. November bis 23.Dezember, Montag bis Donnerstag bis 10 bis 21 Uhr, Freitag bis Sonntag bis 22 Uhr.

Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt
Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Umgebung soll der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt sein. Wunderbar romantisch auf dem großen Marktplatz gelegen, links und rechts die beiden Barockkirchen und ein großer Engel, Lichterketten… – Alles ist liebevoll dekoriert und glänzt und glitzert. Wer nicht auf den weihnachtlichen Kitsch steht, für den ist das nichts – wir lieben es. Außerdem sollen die Gassen extra breit gebaut worden sein, damit sich jeder frei bewegen kann, anstatt sich gegenseitig auf die Füße zu treten und dem Vordermann Glühwein auf die neue Winterjacke zu schütten.
23.November bis 22.Dezember 2017, Jeden Tag bis 11 bis 21 Uhr.

WOUAHOU – alternatives Winterdorf
Auf dem Marienplatz findet vom 1. Bis 10. Dezember das alternative Weihnachtsdorf WOUAHOU statt. WOUAHOU ist ein Indianerstamm, der für eine alternative Lebens- und Denkweise bekannt ist. Toll ist der Bio Glühwein, das cooles Tipi und viel Programm.
Wer also keine Lust auf Pommes oder sonstiges typisches Essen hat, der ist hier genau richtig. Da gibt es Kumpir in allen Variationen oder leckere selbstgemachte Suppen. Im Tipi kannst du zu Live Musik tanzen oder einfach auf gemütlichen Sofas alles beobachten.
Außerdem kannst du hier deine Weihnachtsgeschenke – falls du im Gegensatz zu uns schon welche hast – kostenlos mit stylischem Upcycling Geschenkpapier einpacken.

Das müsst ihr gesehen haben! In Weihnachtsstimmung mit „Kling Glöckchen Klingelingeling“ und „Last Christmas“ sind wir nicht gekommen, aber es heißt ja auch nicht Weihnachts-, sondern Winterdorf!
1. bis 10. Dezember, Jeden Tag von 16 – 22 Uhr

Esslinger Mittelaltermarkt
Natürlich darf auch eine Zeitreise ins Mittelalter nicht fehlen. In der schönen Esslinger Altstadt kann einem gar nicht langweilig werden. Wie früher bieten die Händler ihre Waren an: Hier gibt es nicht nur traditionelles Stockbrot oder gefüllte Fladen, es hüpfen auch Künstler, Gaukler, Musikanten, Feuerspucker und Jongleure im mittelalterlichen Stil umher. Ein Schmied zeigt wie er Eisen schlägt und ihr könnt sogar einen Mittelaltersprachkurs besuchen, wenn ihr da Bock drauf habt!
28. November bis 22. Dezember 2017, Sonntag bis Mittwoch bis 11 bis 20.30 Uhr, Donnerstag bis Samstag bis 21.30 Uhr.

Und ist euch der Weg dann doch zu weit, dann geht doch am 14. Dezember auf den HdM Weihnachtsmarkt direkt vor eurer Nase. Von 16 bis 22 Uhr könnt ihr euch auf dem Innenhof auf das frohe Fest einstimmen.
Am besten ist aber, ihr geht überall hin. Bis Weihnachten habt ihr ja noch eine paar Tage Zeit!

Mara und Julia