Weit über 300 Millionen Menschen auf der Welt leiden unter Depressionen oder hatten eine depressive Verstimmung. Statistiken zeigen, dass diese Zahl mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit immer weiter steigen wird. Der hohe (Leistungs-)Druck, Überforderung oder traumatische Erlebnisse sind nur ein paar von vielen Gründen, wieso die Zahl der Betroffenen immer weiter steigt. Wie geht man damit um?

Als ich Trovi 2013 kennenlerne, sitzt sie mit ihrem Tablet in der Hand auf einem Stuhl im Seminarraum. Wir werden Freunde und jeder, der sie kennen gelernt hat, kann mir folgendes bestätigen: Mit ihrer Art und Musik kann sie jede Person im Raum für sich gewinnen. 
Trovi ist 25 Jahre alt, studierte Sozialarbeiterin und lebt in Berlin. Nebenbei ist sie Mitbegründerin von “Poet and Prophetess” und eine wunderbare Musikerin.

Im Interview mit ze.tt beschreibt sie, wie alles anfing als sie aus ihrer Heimat Haiti nach Deutschland kam und vieles zusammenbrach. Sie spricht offen über Selbstverletzung und Ängste. Inwiefern hilft ihr die Poesie?
Schaut euch das Video an.

Wenn Du selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidest oder du jemanden kennst, der daran leidet, kannst du dir bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Du erreichst sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

Weitere Informationen rund um das Thema Depressionen: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/start

Sanja Perovic